Dienstag, 22. November 2011

The Christmas Massage bar von Lush

Es wird Zeit, dass ich mal damit weiter mache, euch meine weihnachtlichen Lush Käufe vorzustellen.
Weiter geht's mit dem "Christmas Massage bar"


Ein Massage bar ist in etwa sowas wie Bodybutter am Stück. Man erwärmt sie etwas in der Hand, reibt sich damit ein bis sich ein leichter Fettfilm gebildet hat und massiert diesen dann ein. 


Preis:


Der Preis liegt bei 9,95€. Kaufen könnt ihr ihn entweder in den LUSH Shops oder online. 


Optik:






Der Massage bar ist creméfarben und hat (bei mir nicht mehr) einen "Merry X-Mas" Schriftzug eingeritzt. 
Mehr gibt’s dazu leider nicht wirklich zu sagen ;) Man bekommt ihn üblicherweise eingewickelt in das gelbe Papier aber man kann sich bei Lush auch spezielle Metallkästchen kaufen in denen man sie aufbewahren kann. Natürlich kann man auch einfach was eigenes zweckentfremden.


Der Geruch setzt sich zusammen aus Vanille, Zimt, Nelken und Orangenaroma. Ein herrlich weihnachtlicher Duft.  


Mein Eindruck:


Ich hatte vor diesem bar das "Soft Coeur".  Dieses hatte im Vergleich seine Vor- und Nachteile. Meiner Meinung nach, hat das sanfte Herz ein bisschen mehr Produkt abgegeben. Dafür mag ich aber den weihnachtlichen Duft lieber und der dunkle Schokokern ist einfach nur unpraktisch. Er hinterlässt komische braune Schlieren auf der Haut und mir ist der Sinn dahinter nicht so klar.
Der Weihnachtsbar duftet auf jeden Fall unglaublich schön und ich lege ihn manchmal einfach so offen hin damit der Duft sich im Raum verteilen kann. 


Ihr solltet euch den Bar zulegen, wenn ihr gerne festere Bodybutter mögt und nicht so viel Wert auf schnelles Einziehen legt. Im Gegensatz dazu erhaltet ihr ein natürliches und veganes Produkt welches euch ein leichtes Auftragen und eine gute Pflegewirkung bietet und ihr den Preis nicht scheut, dann schlagt zu!




Fazit:


Entweder der Bar ist zu fest zum einziehen oder so glitschig, dass er einem dauernd durch die Finger flutscht. Da ist die Lotion in der Flasche oder im Tiegel schon besser zu dosieren. 


1 von 3




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen